Project Description

Besteigung des Ararat 5.165m  (7 Tage)

Geführte Besteigung des höchsten Berges der Türkei

Um ihn ranken sich zahlreiche Mythen. Die wohl bekannteste stammt aus der Bibel: Noah soll mit seiner Arche auf ihm gestrandet sein. Sein kurdischer Name lautet „Çiyayê Agirî‎“ und bedeutet so viel wie „der feurige Berg“. Ein treffender Name, wenn man bedenkt, dass es sich bei ihm um einen Vulkan handelt. Er ist mit seinen stattlichen 5.165 Metern der höchste Berg der Türkei. Er – das ist der Ararat.

In den Sommermonaten ist die Gipfelbesteigung vergleichsweise einfach, weshalb er auch von Bergsteigern und Bergsteigerinnen begangen werden kann, die technisch wenig erfahren haben und sich ein eher außergewöhnliches Ziel für Deine Trekkingtour wünschen. Dennoch wird eine gute Kondition und Trittsicherheit vorausgesetzt. Diese Tour ist unsere Empfehlung für Dich, wenn Du mit dem alpinen Bergsteigen beginnen möchtest.

Erlebe den höchsten Berg der Türkei in einer kleinen Gruppe geführt von einem deutschen Guide. Bis zum Camp 2 wirst Du Dich auf schmalen Wegen bewegen. Am Gipfeltag benötigst Du zusätzlich Steigeisen, um auf dem flachen Gletscher (Spalten-frei) zum Gipfel zu gelangen. Der Abstieg erfolgt über die gleiche Route.

Im Anschluss an die Bergtour kannst Du Dir zur Belohnung für das Geleistete einen Besuch im Hamam gönnen und wenn Du Lust hast, noch ein paar Sehenswürdigkeiten besuchen.

  1. Tag – Internationaler Flug und Transfer

Internationaler Flug nach Van mit Türkisch Airlines. Mit einem Minibus fahren Du und Deine Gruppe nach Dogubayzit. Auf der Strecke legt ihr einen Stopp bei den Wasserfällen von Muradiye ein. Im Hotel angekommen besprecht Ihr mit Eurem deutschen und einem lokalen Guide die Tour und esst gemeinsam zu Abend.

Verpflegung: A

  1. Tag – Aufstieg zum Camp 1 auf 3.200 m

Frisch gestärkt fahrt ihr nach dem Frühstück zum Ausgangspunkt der Bergtour auf 2.200 Meter. Und nun geht es los. Nach vier bis fünf Stunden erreicht Ihr Camp 1 auf 3.200 Metern. Ein Teil Deines Gepäcks bringen Lastenpferde zum Camp. So kannst Du hin und wieder Deinen Blick über die saftigen Wiesen des Hochlands schweifen lassen und die Wanderung genießen. Am Abend bewirtet Euch das Küchenteam in einem großen Zelt mit regionalen Köstlichkeiten. Geschlafen wird in 2-Personen-Zelten. Du ahnst es bereits, das Camp ist vergleichsweise komfortabel. Und so steht Euch für den Toilettengang auch ein extra Zelt zur Verfügung.

Gehzeit: 4-5 Stunden; Aufstieg: 1.000 Hm, Länge: ca. 13 km, Verpflegung: F/M/A

  1. Tag – Zum Akklimatisieren bis auf 3.800 m

Heute steht das Akklimatisieren auf dem Programm. Und so steigen wir nach dem Frühstück bis auf etwa 3.800 Meter auf und kehren anschließend wieder zurück zu Camp 1. Gemeinsam essen wir zu Abend. Übernachtet wird wieder im Zelt.

Gehzeit: 6 Stunden, Aufstieg: 600 Hm, Abstieg: 600 Hm, Verpflegung: F/M/A

  1. Tag – Aufstieg zu Camp 2 auf 4.200 m

Nach dem Frühstück beladen wir wieder unsere Lastenpferde und mach uns auf dem Weg zu Camp 2. Über viele Serpentinen erreichen wir das Camp, das auf 4.200 Meter liegt. Mit einem schmackhaften Abendessen stärken wir uns für den nächsten Tag. Die Aufregung steigt. Übernachtet wird wieder im Zelt.

Gehzeit: 5 Stunden, Aufstieg: 1.000 Höhenmeter, Verpflegung: F/M/A

  1. Tag – Gipfeltag auf 5.165m

Kurz nach Mitternacht machen wir uns auf und steigen zum Gipfel des Ararat hinauf. Für die letzten Höhenmeter benutzen wir unsere Steigeisen. Nach vier bis sieben Stunden erreichen wir unser Ziel. Was für ein Augenblick! Nach einer Pause am Gipfel steigen wir bis zum Camp 2 ab, machen Pause und steigen dann weiter zum Camp 1 ab. Hier haben wir Zeit, uns kulinarisch verwöhnen zu lassen und unseren Erfolg zu feiern bevor wir müde, aber glücklich in unserem Zelt einschlafen.

Gehzeit: 10-11 Stunden, Aufstieg: 965 Hm, Abstieg: 1.965 Hm, Verpflegung: F/M/A

  1. Tag – Abstieg und Sehenswürdigkeiten

Nach dem Frühstück steigen wir nun das letzte Stück des Ararats hinab in die Ebene. Unser Fahrer erwartet uns bereits, um uns ins Hotel zu bringen. Hier erwartet Dich nicht nur eine warme Dusche, sondern gleich einen ganzen Hamam. Das türkische Bad ist genau das Richtige, damit Du Deine Muskeln entspannen kannst. Sobald Du wieder fit bist besichtigen wir den prächtigen Ishak Pascha Palast aus dem 17. Jahrhundert, der früher direkt an der Seidenstraße lag und heute zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Region gilt.

Gehzeit: 2-3 Stunden, Abstieg: 1.000 Hm, Verpflegung: F/-/A

  1. Tag – Rückflug

Nach dem Frühstück bringt uns ein Minibus zurück nach Van von wo aus wir nach Deutschland zurück fliegen.

Verpflegung: F= Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen

Besondere Anforderungen

Du solltest über Trittsicherheit und eine sehr gute konditionelle Ausdauer verfügen, um die technisch einfache Bergwanderung zu bewältigen, da einzelne Etappen bis zu elf Stunden dauern. Die Route verläuft meist auf kleinen Pfaden. Du solltest dich deshalb sicher und selbständig in unterschiedlichen Terrain wie Geröll, Moränenschutt, Blockwerk oder Schneefelder fortbewegen können. Kenntnisse im Umgang mit Steigeisen solltest Du mitbringen. Ein Eispickel hingegen wird nicht benötigt. Während der Bergtour wird im Schlafsack in 2-Personen-Zelt übernachtet.

 

Wichtig

Brechen Teilnehmer von sich aus vorzeitig die geplante Besteigung ab, müssen sie selbst für die entstehenden Extrakosten wie Hotel und Verpflegung aufkommen. Aufgrund ungünstiger Wetterverhältnissen oder organisatorischer Schwierigkeiten kann es zu Verzögerungen, Routenänderungen oder Programmumstellungen kommen. Die dadurch entstehenden Kosten trägt der Veranstalter.

Leistung:
lokaler Bergführer, deutscher Guide, Internationaler Flug von München/Stuttgart/Frankfurt nach Van (in der Regel mit Turkish Airlines oder vergleichbaren), Transfer in der Türkei, 2x Übernachtung im Hotel im Doppelzimmer, 4x Übernachtung im Zelt am Berg jeweils 2 Personen, Genehmigung für Besteigung, Lastenpferde, Vollverpflegung während der Bergtour inkl. Getränke, Eintritt: Ishak Pasha Palace und Besuch eines Hammam Bades, leihweise: Zelte

Dauer: 7 Tage

Preis: 2.140,- €

 

JETZT ANFRAGEN
Teilnehmer mindestens 4, maximal 8
Termine 15.-21.07.2023

ab 1 Person ist es möglich Touren gegen Aufpreis durchzuführen

Anforderungsstufe 5 (anspruchsvoll)
Zusatzkosten Reiseversicherung, Trinkgeld, Einzelzimmerzuschlag 130,- €
Ort Ostanatolien, Türkei