Project Description

Höhenwanderung am Matterhorn (4 Tage)

Eine Bergwanderung an einem der berühmstesten Berge.

Die Zermatter sprechen liebevoll vom „Hore“, was im Dialekt für „Horn“ steht und das Matterhorn mit seiner markanten Gipfelform meint. Der legendäre Berg gehört mit seinen 4.478 Metern zu einem der höchsten in den Alpen und ist wegen seiner markanten Gestalt eine der meistfotografierten Touristenattraktionen. Doch nicht nur das Matterhorn selbst, sondern auch die umliegenden majestätischen Berge, die kristallklaren Seen und die teils schroffen Hänge lassen die Herzen von passionierten Alpinisten und Fotografen gleichermaßen höherschlagen. Und so reihen sich bei dieser Wanderung zahlreiche atemberaubende Momente aneinander – die wir aufs Bild bannen oder einfach nur genießen können.

1.Tag – Taxitransfer und erste Wanderung auf 2.607 Meter

Wir treffen uns in Träsch und fahren gemeinsam mit dem Taxi in die Nähe der Täschalp. Sie liegt in einer Senke zwischen den Abhängen des Rothorns und den Viertausendern der Mischabelgruppe. Hier gibt es eine Alpwirtschaft und eine Käserei und hier beginnt auch der Höhenweg um das Rothorn. Los geht es Richtung Stellisee. Wir genießen die klare Luft und den herrlichen Ausblick. Am Stellisee angekommen gibt es auch für die größten Fotomuffel kein Halten mehr, wenn sich das Matterhorn auf dem kristallklaren Wasser des Sees spiegelt. Nach einem kurzen Stopp geht es weiter zu unserem Tagesziel: der Fluhalp (2.607 m). In dem modernen Berghaus wartet ein leckeres Abendessen auf uns. Wir übernachten dort im Lager.

Gehzeit: 4-5 Stunden, Aufstieg: 905 Höhenmeter, Abstieg: 485 Höhenmeter, Länge: ca. 11km

2.Tag – Entlang der Gletscher

Nach dem Frühstück wandern wir zunächst parallel zum Findelgletscher und kreuzen die Zahnradbahn zum Gornergrat. In Furi steigen wir am Nachmittag bis zur Gandegghütte auf, wo wir übernachten werden. Alternativ kann bergauf auch die Seilbahn genutzt werden (optional). Die traditionelle Berghütte liegt mitten im Gletschergebiet umgeben von den Zermatter 4000ern und bietet neben feiner Küche auch auserlesene Weine – auf 3.029 Metern. Wir essen gemeinsam zu Abend und übernachten im Lager auf der Hütte.

Gehzeit: 7-8 Stunden; Aufstieg: 1.530 Höhenmeter, Abstieg: 1.190 Höhenmeter, Länge: ca. 13 km

 

3.Tag – Das Matterhorn im Blick

Nach dem Frühstück geht s auf dem Höhenweg weiter. Während der Wanderung haben wir den ganzen Vormittag lang das Matterhorn direkt vor uns. Vorbei an den Bergseen, in denen sich das Bergmassiv spiegelt – jedes Mal atemberaubend schön. Je nach Wetterlage können wir noch einen Abstecher auf die weltbekannte Hörnlihütte (3.260 m) machen. Die Hütte ist Ausgangspunkt für die Besteigung des Matterhorns über den Hörnli- und Zmuttgrat sowie über die Nordwand. Am Nachmittag steigen wir weiter auf der Rückseite des Matterhorns ab, um dann am Ende des Tals noch einmal aufzusteigen bis zur Schönbielhütte (2.694 m). Auch hier essen wir gemeinsam. Wir übernachten im Lager auf der Hütte.

Gehzeit: 7-8 Stunden, Aufstieg: 1.490 Höhenmeter, Abstieg: 1.630 Höhenmeter, Länge: ca. 15 km

4.Tag – Frühstück in Gesellschaft der 4.000er

Den letzten Tag unserer Wanderung gehen wir gemütlich an und genießen das Frühstück ganz entspannt mit Blick auf Matterhorn, Dent Blanche, Dent d’Hérens und Obergabelhorn. Auf unserem Rückweg steigen wir parallel zum Zmuttgletscher ab und queren dann den Höhenweg bis wir schließlich in Zermatt ankommen. Auf unserer Wanderung haben wir nicht nur das majestätische Matterhorn aus verschiedenen Blickwinkeln gesehen, sondern ganz nebenbei auch einmal Zermatt umrundet.

Gehzeit: 5 Stunden, Aufstieg: 630 Höhenmeter, Abstieg: 1.750 Höhenmeter, Länge: ca. 11 km

Leistung:
Bergwanderführer, Taxitransfer, 3x Übernachtung im Lager auf den Hütten, 3x Halbpension
leihweise: Trekkingstöcke

Dauer: 4 Tage

Preis: 729,- €

 

JETZT ANFRAGEN
Teilnehmer mindestens 6, maximal 8
Siehe Ziffer 6 der AGB´s
Termine 02.07.-05.07.2021
Anforderungsstufe 3 (mittel)
Zusatzkosten Eigenanreise oder Fahrt im abenteuerreich-Bus, Mittagessen, Reiseversicherung, Trinkgeld, (Seilbahnfahrt)
Ort  Wallis, Schweiz