Project Description

Hüttentrekking mit Schneeschuhen (3 Tage)

Action und Entspannung im Dreiklang

Du möchtest einmal länger im Schnee unterwegs sein, aber nicht gleich weit weg fahren? – Dann ist unsere neue Hüttentrekkingtour im Norden Österreichs das Richtige für dich. Sie verbindet Komfort, Action und Entspannung gleichermaßen: Anstatt in dicht gedrängten Massenlagern übernachten wir bei dieser Tour in kleinen gemütlichen Zimmern. Und am Ende jeder Wanderung können wir uns auf ein leckeres Abendessen mit netten Gesprächen freuen weit abseits von den Après-Ski-Parties. Der Bregenzerwald gilt als sehr schneesicher. Dabei glänzt er nicht nur mit seiner weißen Pracht, sondern auch mit einem sehr schlecht ausgebauten Mobilfunknetz. Entspannung ist also garantiert; ganz im Sinne vom Digital-Detox-Trend.

1.Tag – Taxitransfer, Eingehtour und noble Übernachtung

Wir treffen uns in Schoppernau im Bregenzerwald. Nach einer Einweisung durch den Bergwanderführer wird für jeden die passende Leihausrüstung herausgesucht. Dann geht es mit dem Taxi nach Schönenbach. Die Siedlung liegt an einem kleinen Weiher direkt am Diedamskopf auf 1.050 Metern. Die Region gehört zu den niederschlagreichsten Europas und kann im Winter daher stattliche Schneehöhen von bis zu drei Metern vorweisen.

Nach unserer Ankunft machen wir uns auf unsere erste Eingehtour. Während der nächsten drei bis vier Stunden haben wir Zeit, uns an die Schneeschuhe zu gewöhnen. Für ein wenig Action sorgt das Durchspielen eines Lawinenszenarios. Dabei lernen wir die wichtigsten Grundregeln zum Überleben bei einem Lawinenabgang und werden in die Funktionen des Lawinensuchgeräts, kurz LVS, eingewiesen.

Am Abend beziehen wir unsere urigen und komfortablen Doppelzimmer im Jagdgasthaus Egender und essen gemeinsam.

Gehzeit: 3-4 Stunden; Aufstieg 150 Höhenmeter, Abstieg 150 Höhenmeter

2.Tag – Anspruchsvolle Schneeschuhtour mit Sauna am Abend

Beim Frühstück heißt es Energie tanken. Denn direkt danach steigen wir zum Stoggersattel auf. Oben angekommen suchen wir uns den besten Weg ins Tal zur Diedamskopfbahn. Danach geht es mit der Seilbahn weiter zum Gipfel des Diedamkopfes. Von dort steigen wir zum Diedamssattel und anschließend in das benachbarte Tal. Nur, um gleich wieder über das Neuhornbachjoch aufzusteigen. Dort sind wir dann an unserem Tagesziel angekommen: dem Neuhornbachhaus auf 1.700 Metern. Hier erwartet uns eine sehr gepflegte Pension, die nicht nur mit einer Sauna punkten kann, sondern auch bekannt ist für ihre gute Küche. Wir übernachten in einem geräumigen Sechsbettlager.

Gehzeit: 6-7 Stunden; Aufstieg 690 Höhenmeter, Abstieg 1.110 Höhenmeter


3.Tag – Relaxter Abstieg oder flotte Schlittenfahrt

Nach dem Frühstück hat jeder von uns die Wahl: Du kannst dir die Schneeschuhe anschnallen und noch einmal in Ruhe die Winterlandschaft genießen während du ins Tal absteigst. Oder du leihst dir einen Hornschlitten am Neuhornbach aus und lässt die Landschaft auf einer Naturrodelbahn an dir vorbeifliegen (optional).

Gehzeit: 2-3 Stunden; Abstieg 800 Höhenmeter

Leistung:
Bergwanderführer, 1. Nacht im Jagdgasthaus Egender im Doppelzimmer, 2. Nacht Berghütte Neuhornbachhaus im Sechsbettlager, 2x Abendessen, 2x Frühstück, Taxitransfer von Schoppernau nach Schönenbach;
leihweise: Schneeschuhe, Gamaschen, Teleskopwanderstöcke, Schaufel, Sonde, LVS-Gerät

Dauer: 3 Tage

Preis: 395,- €

 

JETZT ANFRAGEN
Teilnehmer mindestens 5, maximal 6
Siehe Ziffer 6 der AGB´s
Termine 15.01.-17.01.2021
Anforderungsstufe 3 (mittel)
Zusatzkosten Eigenanreise oder Fahrt im abenteuerreich-Bus, Mittagessen, Reiseversicherung, Trinkgeld, Seilbahnfahrt
Ort  Bregenzerwald, Österreich