Projektbeschreibung

Mount-Everest-Basislager Trekkingreise (18 Tage)

Die Spannung steigt schon mit dem Flug nach Lukla, einem der außergewöhnlichsten Flughäfen der Welt. Einen großartigen Blick auf den Mount Everest hat die Gruppe vom Aussichtsberg Kala Patthar. Am Ende der Tour tauchen die Wanderer in das Gewusel von Namche ein, dem Dreh- und Angelpunkt der Region. Eine geführte Besichtigung in Kathmandu bildet den gelungenen Abschluss dieser Tour.

1. Tag – Abflug in Deutschland.

2. Tag – In Kathmandu nimmt der deutschsprachige Trekking-Guide die Gruppe in Empfang.

3. Tag – Ein 30-minütiger Panoramaflug führt nach Lukla (2.840 m). Gemeinsam mit den Trägern wird dann nach Phakding auf 2.610 Meter gewandert. GZ 3-4 Std.

4. Tag – Nach der Überquerung der Hillary-Hängebrücke heißt es, erste Aussicht auf den Everest zu genießen, bevor es weiter nach Namche (3.440 m) geht. GZ 5-6 Std.

5. Tag – Heute stehen eine kleine Akklimatisierungstour und der Besuch des Sherpa-Museums auf dem Plan. Danach kann man das Treiben in der größten Stadt der Sherpas beobachten.

6. Tag – Von Namche aus führt der Weg wir nach Tengboche (3.870 m). Immer wieder überholt man dabei Yak-Karawanen, die Lebensmittel in die Berge transportieren. In Tengboche wird das wichtigste buddhistische Kloster des Khumbu-Tals besichtigt. GZ 4-5 Std.

7. Tag – Von Tengboche aus passiert man Hängebrücken und wandert an Feldern vorbei. Das Tagesziel ist Dingboche (4.410 m). GZ 5-6 Std.

8. Tag – Zur Akklimatisierung gibt es am Vormittag nur eine kleine Tour. Am Nachmittag kann man sich in einem Café tatsächlich ein Stück Schwarzwälder Kirschtorte und einen Kaffee auf über 4.000 Meter Höhe gönnen.

9. Tag – Das Highlight des Tages sind die beeindruckenden Denkmäler entlang der Strecke nach Lobuche, das auf 4.910 Metern liegt. GZ 3-4 Std.

10. Tag – Von Lobuche aus führt die Route den ganzen Tag am bekannten Khumbu-Gletscher entlang. Gegen Mittag wird Gorakshep (5.140 m) erreicht, und am Nachmittag endlich das berühmte Everest-Basislager (5.364 m). GZ:6-7 Std.

11. Tag – Um eine ausgezeichnete Sicht auf den Everest zu genießen, steigt man früh morgens auf den Kalar Pathar (5.550 m). Der Aufstieg ist technisch einfach, nur die Luft wird etwas dünn (GZ 3-4 Std.). Nach dem Frühstück erfolgt der Abstieg nach Pheriche (4.240 m). GZ 4-5 Std.

12. Tag – Die Tour führt heute durch die malerische Landschaft zurück nach Tengboche am Nordhang des Thamserku. GZ 4-5 Std.

13. Tag – Weiter geht es 400 Hm bergab nach Namche. GZ 4-5 Std.

14. Tag – Im 3.440 Meter hoch gelegenen Namche bricht der letzte Tag an. In Lukla (2.840 m) angekommen gibt es die Gelegenheit, ein Café zu besuchen oder die spektakulären Starts der kleinen Maschinen am Flugplatz zu beobachten. GZ 6-7 Std.

15. Tag – Nach dem Flug nach Kathmandu kann jeder auf eigene Faust das Zentrum erkunden und sich mit Mitbringseln eindecken.

16. Tag – Um keine der wichtigste Sehenswürdigkeit zu verpassen, bekommt die Gruppe eine geführte Besichtigung durch Kathmandu, bevor der Tag beim traditionellen Abschlussessen mit dem Trekking Guide ausklingt.

17. Tag – Je nach Flugplan steht noch einmal ein halber oder ganzer Tag zur freien Verfügung.

18. Tag – Ankunft in Deutschland.

Voraussetzung:
Trittsicherheit und konditionelle Ausdauer, um technisch leichte Bergwanderungen bis zu sieben Stunden zu bewältigen. Die Teilnehmer sollten sich sicher und selbstständig in unterschiedlichem Terrain wie Geröll, Moränenschutt, Blockwerk oder Schneefeldern fortbewegen können. Während der Trekkingtour wird im Schlafsack in Lodges übernachtet.

Leistung:
Flüge Deutschland-Kathmandu und zurück, Freigepäck 23 kg, Flughafensteuern, Panoramaflug von Kathmandu nach Lukla und zurück, Transferfahrten, deutschsprachiger Trekking Guide, Assistant Guide, Träger während der Tour für max. 15 kg persönliches Gepäck, alle Eintrittsgelder der Stadtbesichtigungen, Nationalparkgebühren, 12 Ü einfache Lodge, 3 Ü Hotel, 14 Frühstück, 14 Mittagessen, 15 Abendessen (alle Essen mit einem Heißgetränk), Kartenmaterial der Tour. Da alle Inlandsflüge in Nepal Sichtflüge sind, kann es bei ungünstigem Wetter zu Flugausfällen kommen. Die Einhaltung des Programms ist davon abhängig, ob die Flüge starten. abenteuerreich Erlebnistouren übernimmt keine Verantwortung für Wetterprobleme und dadurch eventuell entstehende Zusatzkosten. Ab 8 Teilnehmern ist ein deutscher Bergwanderführer zusätzlich dabei.

Dauer: 18 Tage

Preis: 2.899,- €

Besondere Zahlungsbedingungen: Anzahlung 20 % des Reisepreises, die Flüge sind nicht stornierbar.

Um sich ideal für diese Reise vorzubereiten, empfehlen wir Ihnen unsere Sommerbergtouren. Bei einer Buchung erhalten Sie 10 % Rabatt auf die Sommerbergtouren.

JETZT ANFRAGEN
Teilnehmer mind. 2, max. 8
Siehe Ziffer 6 der AGB´s
Termine 24.10.-10.11.2018
Anforderungsstufe 4 (anspruchsvoll)
Zusatzkosten EZ-Zuschlag 130,- €, Visum ca. 29,- €, Kerosin-Zuschläge, Trinkgelder, Reiseversicherung
Ort Khumbu-Tal, Nepal

Wir beraten Sie persönlich!

Rufen Sie uns an:

07181 93 77 599

Wir schicken Ihnen auch gerne unverbindliche Infos per Mail:

Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten übertragen und gespeichert werden. Die Daten werden nicht weitergegeben und können auf Wunsch jederzeit gelöscht werden.